Was hat es mit der “ersten Pressung” von Olivenöl auf sich?

Eine zweite Pressung gibt es heutzutage in den modernen Olivenölpressen nicht mehr, sondern dieser Begriff stammt noch aus der Zeit als man mit den mechanischen Pressen bei der ersten Pressung der in Schichten (Platten) aufgestapelten Oliven nicht den vollen Ertrag erhalten konnte. Häufig hat man dann auch mit heißem Wasser nachgeholfen um aus der Presse das restliche Öl herauszuholen. Heute gibt es in der Regel nur die erste und einzige “Pressung” und es ist entscheidend, dass die dabei verwendete mechanische “Presse” nicht über 27 Grad C warm wird, denn dann geht dies zum Nachteil des Olivenöls und man kann nicht mehr von einer “Kaltpressung” sprechen. Von einer “Pressung” kann allerdings in den meisten Fällen nicht mehr die Rede sein, denn die zerkleinerten Oliven (bzw. der “Olivenbrei”) werden regelmäßig durch eine oder mehrere Zentrifugen in seine Bestandteile Fruchtfleisch/Schale/Kern und schließlich Öl getrennt.

Leave a Comment

Your email address will not be published.